YOUNEE
Younee
Younee
Younee
Younee
Younee
Younee
Younee
Younee Live
Younee, Bonn Beethovenfest
YOUNEE
YOUNEE
YOUNEE
YOUNEE
Younee
YOUNEE
Younee Album My Piano & Jugendstil Amazon Chart No.1 & No.6
YOUNEE - Süddeutsche Zeitung
YOUNEE
Younee Pioneer of Free Classic and Jazz

Videos

YOUNEE `Pioneer Of Free Classic and Jazz

Line up

  • YOUNEE (Piano, Vocal)

Links

Classic :
Schleswig-Holstein Musik Festival 2014
Mosel Musikfestival 2015
Beethovenfest Bonn 2016
Kissinger Sommer 2017

Jazz :
Woman in Jazz Halle 2017
Ingolstädter Jazztage 2017
Jazz Open Stuttgart 2018

YOUNEE - Pioneer of “Free Classic & Jazz”

Von den Medien wird sie als Star-Pianistin gefeiert. Younee, die Komponistin und Singer-Songwriterin hat sich nicht nur mit ihrem einmaligen und virtuosen Klavierspiel längst einen Namen gemacht. Mittels einer überwältigenden Improvisationskraft und der außergewöhnlichen Gabe, auch live auf einem klassischen Fundament spontan und frei zu improvisieren und komponieren, definiert Younee ihre ganz eigene Stilart: Free Classic & Jazz.

Bis zum letzten Ton passiert alles intuitiv, spontan, unerwartet, ohne in kitschige Gefilde oder in eine Virtuosität um der Virtuosität willen abzugleiten. ‚That’s me, das bin ich!’ meint die inzwischen in Bayern lebende Younee. Die Art und Weise, wie Younee ihre Musik live für ihr Publikum darbietet, ist nicht nur äußerst charmant, es ist jedes Mal als würde sie ihre Musik nochmals neu erfinden.

Diese Frau kann einem ganz schön den Kopf verdrehen. Männern, wie Frauen, jungen und älteren Leuten! Vor allem aber allen, die gern Musik hören. Welche Musik, hört man sofort innerlich die Fragen nach der Einordnung anklingen. Ab dann wird es kompliziert! Younee, die klassisch ausgebildete koreanische Pianistin, spielt – fast – alles. Rachmaninoff, Chopin, Blues und Jazz, poppige Melodien und Beethoven. Auf ihrem ersten in Deutschland produzierten Album „Jugendstil“ arbeitet sie sich von Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“, Debussy und Bizet, bis hin zu Beethovens Fünfte lustvoll an großen Vorlagen ab. Mit leidenschaftlicher Strahlkraft übersetzt sie diese in Blues-Skalen, lässt sie in Off-Beats neu leuchten oder löst sie überraschend in frischen und frechen Jazz-Harmonien auf.

Bereits mit drei begann Younee Klavier zu spielen und erfand, wie sie später in einem Interview erzählte, eigene kleine Melodien. Diese Fähigkeit behielt sie auch während ihres späteren Studiums in Seoul bei und baute sie aus. Heute gehört sie zu den wenigen Pianistinnen weltweit, die das klassische Metier ebenso gut beherrschen wie Jazz und Improvisation. Auf ihrem neuen, aktuellen Album „My Piano“ hat die Musikerin diese reiche Vielfalt weiter ausgebaut. Da klingt mitreißendes Stride-Piano ebenso an, wie Klassik, Blues, Pop und Jazz. Furiose Läufe und Fugenthemen zeugen von der erstaunlichen Kraft ihrer Themen und Songs. Diese stammen sämtlich aus der eigenen Feder und machen deutlich, wie überflüssig die Sucht nach Einordnung und Abgrenzung oft genug ist. Souverän lässt sie mit ihrem präzisen Spiel stilistische Grenzen links liegen und macht Musik aus purer Leidenschaft und zur Freude ihres Publikums.

Bevor Younee aus ihrer Heimat weggegangen ist, um sich in England und Europa weiter entwickeln zu können, ist sie als Singer-Songwriterin und Komponistin in Südkorea bereits zum Star avanciert. Sie schrieb für koreanische Filmproduktionen, Pop- und Rockkünstler Songs und für sich selbst viele Hits. In England spielte sie mit Jazzgrößen wie Gary Husband Nigel Hitchcock, Richard Cottle und Derek Watkins, erhielt einen Musik Award und wurde in den erlauchten Kreis von Pianisten berufen, die beim „Steinway Festival“ spielen dürfen.


Süddeutsche Zeitung
„Nach Deutschland übergesiedelt, begann sie, alle ihre Fähigkeiten und Leidenschaften in ihrem Spiel zu bündeln: die klassische Technik und Formensprache, die melodische Kraft des Pop sowie die rhythmische Finesse und improvisatorische Freiheit des Jazz. Nur wenige klassische Pianisten können auch improvisieren. Younee beherrscht dies ebenso virtuos wie den Umgang mit Pop-Melodien.“

Bonner Generalanzeiger
Von der rasanten „Toccata and Blues“ geht es zum verträumten „Ansbach Blues“ und „Piano Virus“, dessen Groove hoch ansteckend ist. Younee ist eine fantasievolle und vielseitige Pianistin, zudem versierte Komponistin, die auf der Bonus-live-CD auch noch singt, sehr gut sogar: Die jazzige Ballade „Hello, Hello“, eine Eigenkomposition, und Mendelssohns „Auf den Flügeln des Gesangs“ in einer betörenden Interpretation. „Younees aktuelle CD ›My Piano‹ vertieft den Hörgenuss und entführt in das Werk einer Pianistin, die die klassische Schulung nicht verleugnet und damit eine Nähe zu Pop, Rock und Jazz sucht, große Stärken beim Blues zeigt und ein Herz für neue Musik hat. “

dpa Deutsche Presse-Agentur
"Younee komponiert, improvisiert, singt, spielt Piano - und das alles überzeugend." "Younee doesn’t need 'The X Factor' or 'The Wow Factor' because she is youneeQue."

ARD/Kultur-Tipp
„Es klingt modern und jazzig. Hier wird nichts verpoppt oder weichgespült….DANKE!“

ZDF/MoMa:
„Younee aus Südkorea ist dort ein richtiger Superstar und vermischt Klassik mit Blues und Jazz!“

ARD/Klick-Klack
“Younee ist eine echte Grenzgängerin. Traumwandlerisch verbindet sie Klassik, Pop und Jazz.“

Stern
"Melodieverliebtes Multitalent:Younee mit 'My Piano'. Der als Star-Pianistin gelobten Younee gelingt es auch bei ihrem zweiten Album mit eigenen Werken als Sängerin und Songschreiberin zu überzeugen. Bei 'My Piano' zeigt sie ihr Können als Komponistin, Interpretin und Sängerin"

Nürnberger Nachrichten
„Younee ist ein Phänomen: die Pianistin mit atemberaubenden Anschlag und einer schwerelosen Fingerfertigkeit pendelt mühelos zwischen Klassik, Jazz und Pop.“

Jazzthetik
"Younee ist ein musikalisches Phänomen." "Das kann doch eigentlich nicht wahr sein. Ist es aber doch"

Crescendo
"Von gesanglich-melodiös bis rockig-funkig erweckt die Pianistin stilsicher alle Facetten zum Leben, klassische Virtuosität und technische Perfektion inklusive. Eine erfrischende und lebendige musikalische Begegnung!"

Jazzthing
"Verspielt, melodieverliebt und äußerst fingerfertig kreiert Younee emotionale Momente voller Schönheit, zwischen verträumt und furios, und klingt dabei immer ganz natürlich."

Jazzpodium
"... dass hier ein Multitalent am Flügel sitzt, dem man gerne gebannt zuhört, wenn es spontan improvisiert, ohne die Harmonien aus den Augen zu verlieren."

Nordwestradio
Dr. Wolfgang Rumpf (Musikredakteur bei Nordwestradio Kultursender Radio Bremen): “...Younee´s CD My Piano, ist ein Keith Jarrett up-date in der Klassik...”



(English)
YOUNEE from South Korea is a virtuoso, prize winning pianist and an impressively talented and awarded singer/songwriter who, from an early age, has a desire to break the boundaries. Her tuition begins at the age of three, then involves studying classical piano for the next twenty years and culminates in a B.A. in classical piano from Yonsei University. YOUNEE is one of a small group of highly trained classical musicians who are equally at home on Jazz, Pop and Rock stages.

In 2006, she releases her first and highly successful debut album ‚Love’ (EMI) as "Key's Piano" in Korea, becomes a star in her native country and a permanent guest in TV-shows, festivals and contests. She is also highly active as a songwriter writing a string of pop songs for other Korean artists, such as the title song and No.1 hit of “Dan Hansaram” for the Korean TV drama “Famous Princesses” on KBS-T.

Soon, YOUNEE decides to move to England with the aim of writing and producing in collaboration with several icons of the British jazz scene and to release her English language crossover-album "True To You" in the UK. The album track ‘Home To You’ hits several radio charts in the US culminating in the No.1 spot of the important AC-Chartbound listings, and YOUNEE, together with her co-writer, wins the category of ‘Best Songwriter’ at the Music Aid Awards.

In 2010, YOUNEE tours the UK with some exceptional jazz musicians (a.o. Gary Husband, Derek Watkins, Nigel Hitchcock, Richard Cottle, Richard Niles, Robert Rickenberg) playing all the important jazz venues such as “Pizza Express Jazz Club”, “100 Club”, “606”, “Vortex”, “Stables”, “Bedford Club”, “Never Ending Song Festival” etc. , as well as appearances on “BBC Woman Hour”, “Jazz Line Up”, “BBC3 –Sue Marchant Show”, “JazzFM – Gary King Show” and other types of media exposure. YOUNEE is among the chosen few to be invited to the Steinway Festival, her performance is recorded by BBC Radio 3 "Jazz Line Up" and its full-length feature is the only one to be broadcast several times in a row.

YOUNEE succeeds in quite naturally crossing over from any one genre of music to another due to her phenomenal pianistic and vocal gift and because melody is really YOUNEE's first language. Talking of languages, she now lives in Germany and her German is already almost as good as her English.

YOUNEE would not be YOUNEE if her constant search for artistic challenge would not have taken her back to her musical roots of classical music and the great masters. Her new album ‚Jugendstil’, recorded at the famous ‘Emil Berliner Studio’ in Berlin, is a brilliant mixture of classical, jazz and pop influences, a piano journey blending those different worlds of music in a fascinating way: The way she treats her classics from Rachmaninoff, Dvorak, Bach, Beethoven to Mussorgsky is truly unique.

With her second album “MY PIANO”, South Korean Composer and singer/songwriter YOUNEE, who has been lauded as a star pianist by the enthusiastic media, proves once again that she indeed ranks among the finest!

For “Jugendstil”, her German debut album which had taken the bestseller-charts by storm, she had still relied on the “classics” such as Mozart, Beethoven, Rachmaninoff and others for inspiration, but on her new album YOUNEE lights impressive fireworks of eleven of her very own compositions, of breathtaking dexterity and technique ranging from furioso to pianissimo and taking the listener along on a highly emotional journey and into a new world of piano music.

Until the final note, everything happens intuitively, spontaneously, unexpectedly, without ever drifting off into the realms of kitsch or virtuosity for virtuosity’s sake. “That’s me”, states YOUNEE, an equally pretty as well as charismatic performer currently living in Germany, about her new album.


TV ARD Klick, Klack:
“Younee truly pushes the envelope. Like a dream walker she interweaves classical, pop, and jazz music.”

TV ARD/BR:
“Younee creates her own unique sound. Younee won’t let herself get musically restricted. Her openness leaves her space for development. At the same time, she knows precisely where jazz turns to shallowness and pop to muzak. Younee roughs up our musical scene and that sounds rather pleasant.”

TV ARD/Kultur-Tipp:
“It sounds modern and jazzy. Nothing gets turned into pop or saccharine … THANK YOU!”

TV ZDF/MoMa:
“Younee hails from South Korea where she is a true superstar who blends classical music with blues and jazz!“

TV ARD/BR ‚Abendschau’:
“Award-winning, internationally successful, technically perfect, and incredibly charming.”

Jazz Podium:
“This type of crossover defies all attempts at classification, you never feel an effort or the constraints of concept, but it results very simply from her natural ease and her playful treatment of musical material. Once again, piano music is allowed to by simply beautiful without ever drifting off into the realm of kitsch and sterile virtuosity.”

Nürnberger Nachrichten:
“Younee is a phenomenon: this pianist, with her breathtaking attack and gravity-defying dexterity, oscillates easily between classical music, jazz , and pop.”

Kieler Nachrichten:
“Younee breaks all boundaries between classical, jazz, pop, and rock music. How many others have attempted to inject classical music with jazz and got themselves lost in the jungle of crossover driven by its own razzle-dazzle? Younee walks hitherto untrodden paths.”

Fränkische Landeszeitung:
“At no time does it feel like a collage. It is always pleasure, feeling, her unique style.“

Records

"Jugendstil" - YOUNEE

"MY PIANO" - YOUNEE